Am 04.06.2019 war Jonathan Forman zu Gast in Köln und stellte die Arbeit der OPCW (Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons) vor. Der Vortrag wurde zusammen mit dem JCF Mainz und JCF Tübingen organisiert, bei denen Jonathan Forman die folgenden Tage zu Gast war.

Im Anschluss an den Vortrag wurde gegrillt und in geselliger Runde über die GDCh-Vorstandswahl informiert. Mit dabei war Katharina Uebele, eine Vorstands-Kandidatin.

Am 07.05.2019 hielt Dr. Adam Franz von BASF SE einen Vortrag zum Thema "Arbeiten in der chemischen Industrie - Wie sieht der Berufseinstieg und Alltag aus?".

Mit acht Mitgliedern des JCF Köln-Leverkusen waren wir am 08.04.19 zur Besichtigung des Teilchenbeschleunigers MAMI (Mainzer Mikrotron) an der Universität Mainz. Nach einer kurzen Präsentation wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt durch die Anlage geführt. 
Bei einer kleinen Stadtführung und einem abschließenden Abendessen im Eisgrub wurde die Vernetzung der JCFs untereinander gestärkt. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Treffen 

Am 15.01.2019 war Dr. Stefan Müller, der Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung (F&E) von Dalli, zu Besuch in Köln und hat seine Firma vorgestellt. Dalli ist ein Familienunternehmen mit ca. 2000 Mitgliedern, welches Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel, sowie Körperpflege-, Kosmetik- und Sonnenschutzprodukte vor allem für Drogeriemärkte produziert.

Es war uns ein Fest! Wir danken Sir Martyn Poliakoff von Herzen, dass er uns am 04.12.2018 besucht und einen derart unterhaltsamen und kurzweiligen Vortrag gehalten hat.

 

Am 19.11.2018 waren Mitarbeiter der Abteilung Forschung und Entwicklung von Bayer Crop Science in Köln und haben etwas über Ihre Arbeit zu modernen Pflanzenschutzmitteln erzählt.

Vom 12.1. bis zum 14.1. fand das Jobforum des Jungchemiker Forums statt!

Wie soll es weitergehen nach dem Studium? Welche Bereiche und Entwicklungsmöglichkeiten bieten die Wirtschaft und die chemische Industrie? Welche Aufgaben erwarten mich im Berufsalltag?  Und wie komme ich an meinen Traumjob? Wie sieht eine moderne und erfolgreiche Bewerbung aus? Wie wichtig ist ein aktives Netzwerk für angehende Chemiker?

All diese Fragen beschäftigen junge Studenten und Absolventen. Im Studium stellt man bereits wichtige Weichen für den späteren Berufsweg. Da wäre es doch toll, Informationen aus erster Hand zu haben, um schon früh genug die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nichts ist da besser als ein aktives Netzwerk!

Genau diese Lücke zwischen Hochschule und Beruf möchte Cologne Connecting als interaktives Berufseinstiegsforum schließen. Inspiriert und begeistert vom Alpenforum des JCF München möchten wir mit Cologne Connecting eine weitere Möglichkeit schaffen einen Einblick in die chemische Berufswelt zu erlangen.

Nach Workshops am Freitagnachmittag, stellten am Samstag Dr. Arne Soike von Grünenthal, Philipp Pyka von Evonik, Dr. Frauke Thrun von BASF, Sarah Müller von Kununu, Dr. Peter Huy von der Universität des Saarlandes, Dr. Miriam Sobieray von Spectral Service AG, Christian Ochsmann von Lanxess und Dr. Maximilian Hemgesberg von Covestro ihr Unternehmen und ihren persönlichen Werdegang und Einstieg ins Berufsleben vor. Am Sonntag gab Frau Monika Puls-Rademacher vom VAA noch wertvollte Tipps zum Bewerbungsprozess.

 

Wir haben uns sehr gefreut im April 2017 das GDCh Campus Event durchführen zu dürfen.

Für dieses Event, welches in Zusammenarbeit mit der GDCh entstanden ist, haben verschiedenste Vertreter ihre Expertise aufgezeigt. Dr. Gerrit Limberg von der Alexander-von-Humbolt-Stiftung  sprach über die Finanzmittelakquise. Prof. Dr. Klaus Meerholz von der Universität zu Köln, Prof. Dr. Dirk Burdinski von der TH Köln und Prof. Dr. Benjamin List von dem Max Planck Institut für Kohlenforschung trugen wissenschaftliche Vorträge vor. Ebenfalls berichteten Dr. Eva-E. Wille und Dr. Nathalie Weickgenannt vom Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA über die Darstellung und Weitergabe dieser Ergebnisse.

Desweiteren stellte Dr. Hans-Georg Weinig die GDCh vor!

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und vor allem bei den Vortragenden!