Wie sieht der zukünftige Arbeitsalltag eines Chemikers aus? Welche Chancen, aber auch Herausforderungen, kommen auf zukünftige Arbeitnehmer, aber auch die Chemiekonzerne zu? Wie werden wir in unserer Ausbildung darauf vorbereitet? Das sind die Fragen, die eine aktuelle Umfrage mit dem Titel „Berufe 4.0 in der Chemie“ in Erfahrung bringen will.
Diese Initiative ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Dechema, Hochschule Fresenius, VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) sowie von Processnet und Wiley-VCH unter Leitung der GDCh-Sektion Vereinigung für Chemie und Wirtschaft (VCW) und wird außerdem unterstützt von der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, dem hessischen Minister für Wirtschaft Tarek Al-Wazir und dem  FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner.

Die Ergebnisse der Umfrage sollen dafür genutzt werden, die Lücke zwischen dem aktuellen und dem zu erwartenden Stand der Digitalisierung in unserer Branche in 5-10 Jahren zu schließen.

Gerade wir als Jungchemiker, die diesen Prozess aktiv miterleben und v.a. auch aktiv mitgestalten können und werden, sind hier gefragt. Wir haben hier die Möglichkeit, aktiv Einfluss auf unser zukünftiges Arbeitsleben zu nehmen und sollten diese Gelegenheit daher möglichst zahlreich wahrnehmen.

Die Umfrage ist hypothekenbasiert und interaktiv, d.h. Handlungsempfehlungen an Unternehmen können maßgeblich beeinflusst werden. Den Link zur Umfrage findet ihr hier, weitere Informationen findet ihr hier.

Anlässlich unseres Jubiläumsjahres (150 Jahre GDCh, 20 Jahre JCF) wurde Mitte des Jahres ein Imagefilm über das JCF gedreht, der zum ersten mal bei der Eröffnung des WiFos gezeigt wurde:

Vielen Dank an die Faktur GmbH und die Firma Bayer, die dieses Video ermöglicht haben! Wer möchte, kann den Film auch hier herunterladen.

Am Rande des diesjährigen WiFos in Berlin vom 10.-14. September fand das jährliche Sprechertreffen statt. Hier wurden allgemeine JCF-Angelegenheiten besprochen sowie ein neuer Bundesvorstand gewählt. Da Torsten John, André Augustin, Sebastian Sobottka und Sebastian Beil nicht zur Wiederwahl standen, waren vier Plätze im Sprecherteam neu zu besetzen.

Marie Oehmichen, bisher verantwortlich für Social Media und Regionalforen, wurde zur neuen Bundessprecherin gewählt. Neu hinzugekommen sind Willis Muganda aus Siegen, Bianca Schmid aus Berlin, Christoph Wulf aus Rostock und Tobias Bachmann aus Erlangen. Weitere Infos zur Aufgabenverteilung findet ihr hier.

Vielen Dank an das alte Bundessprecherteam für die gute Arbeit, die ihr geleistet habt! Die neuen Sprecher stehen ab sofort zu eurer Verfügung und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Das neue Sprecherteam: Christoph Wulf, Bianca Schmid, Marie Oehmichen, Willis Muganda, Tobias Bachmann (v.l.n.r.)

How can we create a new founding era in chemistry? – Join teams with other researchers and find out! Start paving the way towards Sustainable Chemistry! Register now!

                                                         

Während des Sprechertreffens 10. September 2017 in Berlin im Rahmen des Wissenschaftsforums wird ein neuer JCF-Bundesvorstand 2017/18 gewählt! Wir rufen engagierte JungChemikerInnen hiermit dazu auf, sich für eine Kandidatur aufstellen zu lassen.  Dazu brauchst du nur dieses Formular auszufüllen und uns zukommen zu lassen. 

Also wenn du Lust hast dich mehr in der GDCh zu einzubringen, neue Erfahrungen zu machen und ganz nebenbei wertvolle Kompetenzen für dein späteres Berufsleben zu sammeln werde aktiv und bewirb dich. Es werden immer wieder Positionen in Gremien frei, bei denen die Stimme des JCF gefragt ist! Bei Fragen stehen wir dir natürlich jederzeit zur Verfügung.

Gäste sind zum Sprechertreffen immer herzlich willkommen! Weitere Informationen zu Anmeldung findet ihr unter hier.

Wir freuen uns Euch auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit Frau Dr. Pohl (Merck) einen Workshop während des Wissenschaftsforum 2017 in Berlin anbieten zu können. Dieser wird unter dem Titel "Toxikologie und Ökotoxikologie - Ein wichtiges und verantwortungsvolles Arbeitsfeld - eine besondere Aufgabe vor allem auch für Chemiker" laufen und am Mittwoch, den 13. September von 11.00 bis 16.30 Uhr stattfinden.

Hier findet Ihr einen Ablaufplan, sowie das entsprechende Anmeldeformular(ausgefüllt zurücksenden an: augustin[ät]jungchemikerforum.de). Da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt ist, werden die Plätze nach Anmeldungseingang vergeben.

Das JungChemikerForum bildet eine Schnittstelle zwischen Universität und Industrie. Aus diesem Grund macht es sich der JCF-Bundesvorstand zur Aufgabe Präsenz in der Industrie zu zeigen, um laufende Projekte zu besprechen und neue Ideen für künftige Veranstaltungen zu entwickeln. In diesem Zusammenhang besuchten die JungChemiker Anfang April BASF in Ludwigshafen und BAYER in Leverkusen. An den Industriestandorten erhielten die Chemiker einen Einblick hinter die Kulissen des jeweiligen Unternehmens. Ein besonderes Highlight war dabei in Leverkusen der Besuch des Baykomm, bei dem neue Innovationen und die Geschichte des Unternehmens im Vordergrund standen. Bei der Besichtigung des Technikums und der Labore der BASF in Ludwigshafen, lag der Fokus auf zukunftsorientierten Themengebieten wie der Verfahrenstechnik und Computerchemie.

Mit Spannung blicken wir auf die vor uns liegende Deutschlandtour von Dr. Tobias Gruber (University of Lincoln) zum Thema „Sherlock Holmes und Chemie“. Im Mai wird dieser auf eine einwöchige Tour quer durch Deutschland starten und an fünf Standorten haltmachen. Euch erwartet neben einem packenden Vortrag, welcher Euch die Chemie hinter Sherlock Holmes näherbringt, ein vom jeweiligen JCF-Regionalforum individuell gestaltetes Rahmenprogramm – lässt Euch überraschen – von Forensik, Filmvorführungen, einem Quiz bis hin zu Bier und Brezeln ist alles dabei.

Dr. Tobias Gruber, Mitglied der Sherlock Holmes Society of London, ist Senior Lecturer an der University of Lincoln. Neben seiner beruflichen Tätigkeit an der dortigen School of Pharmacy hält er populärwissenschaftliche Vortrage zu alltäglichen Phänomenen, wie der Chemie von Gin Tonic oder Weihnachten.   

Tourdaten:

Bochum – Montag, den 15.05.2017 (gemeinsam mit dem JCF Essen-Duisburg, Dortmund u. Mühlheim)

Hamburg – Dienstag, den 16.05.2017 (gemeinsam mit dem JCF Kiel, Bremen, Rostock u. Oldenburg)

Frankfurt am Main – Mittwoch, den 17.05.2017 (gemeinsam mit dem JCF Mainz, Gießen u. Marburg)

Leipzig – Donnerstag, den 18.05.2017 (gemeinsam mit dem JCF Freiberg, Chemnitz u. Dresden)

Jena – Freitag, den 19.05.2017