Willkommen beim Jungchemikerforum München

Kontakt  Alpenforum  News  Aktivitäten  Links

 

 

Das Jungchemikerforum ist die Organisation der jungen Mitglieder der Gesellschaft deutscher Chemiker.

Es zählt aktuell ca. 9000 junge Chemiker und Chemikerinnen und stellt damit fast ein Drittel der Gesamtmitgliederzahl der GDCh. Das JCF beschränkt sich nicht nur auf die Vertretung der Interessen der jungen Mitglieder in der GDCh, sondern möchte unter anderem Brücken zwischen Hochschule und Wirtschaft aufbauen und den Kontakt junger Chemiker über Universitäts- und Ländergrenzen hinweg fördern.

Das JCF lebt vom Engagement seiner Mitglieder an den einzelnen Universitätsstandorten, den regionalen Jungchemikerforen, von denen es mitlerweile über 40 gibt. Im Jungchemikerforum München sind Studenten und Doktorandendes Helmholtz Zentrums München, der TU München und der LMU München gleichermaßen vertreten. Wir sind momentan eine Gruppe von 10–15 aktiven Mitgliedern, freuen uns aber sehr über Verstärkung!

Das alljährliche Alpenforum war dieses Jahr bereits innerhalb von einem Tag ausgebucht. Wer mit uns das Alpenforum und diverse andere Events organisieren oder einfach nur reinschnuppern möchte, trifft uns am Besten auf einem unserer monatlichen JCF-Abende. Für Termin und Ort kontaktiert uns bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Unsere nächsten Aktivitäten sind:

Alpenforum 2018 von 25.05 - 27.05

Welche Karrierewege kann man als frisch ausgebildeter Chemiker gehen? Wie kann man seine Talente am besten in den Jobmarkt einbringen? Welche Möglichkeiten stehen einem offen? Wie findet man den Job, der am Besten zu einem passt? Das Alpenforum 2018 soll Studenten und Doktoranden der Chemie sowie der angrenzenden Disziplinen die Möglichkeit geben, auf diese Fragen Antworten zu finden. Die von uns eingeladenen Referenten aus Wirtschaft und chemischer Industrie standen als junge Chemiker vor ähnlichen Entscheidungen und Fragestellungen. In spannenden Vorträgen und lebhaften Diskussionsrunden wird ein vielseitiger Einblick in mögliche Karrierewege für Chemiker gewährt. Dabei ist es uns wichtig nicht bei der “klassischen” Forscherkarriere stehen zu bleiben, sondern auch den Blick auf alternative und außergewöhnliche Karrierewege zu lenken. Die besondere Atmosphäre des Alpenforums erleichtert offene und unkomplizierte Gespräche zwischen den Teilnehmern und den eingeladenen Referenten. Neben den geselligen Abenden bietet auch die Wanderung in den umliegenden bayrischen Alpen eine gute Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und Informationen zu sammeln. Kurzum: Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung, unter anderem mit folgenden Referenten:
• Archroma (Dr. Sebastian Wohlfahrt)
• Bayer Crop Science (Dr. David Wilke)
• Europäisches Patentamt (Dr. Sergej Polisski)
• GDCh (Dr. Hans-Georg Weinig)
• Kao Chemicals (Dr. Sabine Dvorski)
• Merck (Dr. Philipp Fackler)
• Roche (Dr. Amrei Deutsch)
• Thescon (Dr. Roman Pobel)
• United Initiators (Dr. Mario Bitzer)
• Wiley VCH (Dr. Nathalie Weickgenannt)

Die Teilnahmegebühr beträgt 110.- EUR (GDCh-Mitglieder 80.- EUR). 
Anmeldestart ist der 18.04.18, 10:00 Uhr auf

https://eveeno.com/alpenforum2018

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt, daher empfehlen wir eine zügige Anmeldung.

Euer JCF-München

 

Weitere Veranstaltungen:

14. Mai: Das JCF München läd um 19:30 zum interuniversitären Austausch. Vortragender ist Klemens Thaler, AK Haisch der TUM mit dem Thema "Warum wir in der Analytischen Chemie nicht nur pH Wert messen".