Willkommen beim Jungchemikerforum München

Kontakt  Alpenforum  News  Aktivitäten  Links

Das Jungchemikerforum ist die Organisation der jungen Mitglieder der Gesellschaft deutscher Chemiker.

Es zählt aktuell ca. 9000 junge Chemiker und Chemikerinnen und stellt damit fast ein Drittel der Gesamtmitgliederzahl der GDCh. Das JCF beschränkt sich nicht nur auf die Vertretung der Interessen der jungen Mitglieder in der GDCh, sondern möchte unter anderem Brücken zwischen Hochschule und Wirtschaft aufbauen und den Kontakt junger Chemiker über Universitäts- und Ländergrenzen hinweg fördern.

Das JCF lebt vom Engagement seiner Mitglieder an den einzelnen Universitätsstandorten, den regionalen Jungchemikerforen, von denen es mitlerweile über 40 gibt. Im Jungchemikerforum München sind Studenten und Doktorandendes Helmholtz Zentrums München, der TU München und der LMU München gleichermaßen vertreten. Wir sind momentan eine Gruppe von 10–15 aktiven Mitgliedern, freuen uns aber sehr über Verstärkung!

Das alljährliche Alpenforum war dieses Jahr bereits innerhalb von einem Tag ausgebucht. Wer mit uns das Alpenforum und diverse andere Events organisieren oder einfach nur reinschnuppern möchte, trifft uns am Besten auf einem unserer monatlichen JCF-Abende. Für Termin und Ort kontaktiert uns bitte This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

 

Unsere nächsten Aktivitäten sind:

6. August: Das JCF München lädt um 19:30 zum interuniversitären Austausch. Vortragender ist Malte Leverenz, (AK Bach, TU München) mit dem Thema "Organische Photochemie - Moleküle auf der Sonnenbank". 

Und noch etwas für diejenigen, die etwas mehr an der Pharmaindustrie interessiert sind:

In München findet Ende September ein GMP Kurs statt! GMP (Good Manufacturing Practice) sind Richtlinien zur Qualitätssicherung in der pharmazeutischen Industrie. Als solche sind sie wertvolle Zusatzqualifikationen. In diesem Kurs habt ihr die Möglichkeit wertvolle Kenntnisse über GMP zu sammeln und euch für den Berufseinstieg vorzubereiten.

Für weitere Informationen, hier der Flyer: