Liebe Regionalsprecherinnen und Regionalsprecher,

im Rahmen des Wissenschaftsforums 2017 in Berlin wird traditionell wieder das Sprechertreffen stattfinden. Das Sprechertreffen findet am Sonntagmorgen, den 10.09.2017, von 09:00 bis 13:00 Uhr statt (Hörsaal Anorganische Chemie, Freie Universität Berlin, Institut für Anorganische Chemie, Fabeckstr. 34-36, 14195 Berlin). Informationen zur Anfahrt: Berliner Verkehrsbetriebe

Da uns mit dem anschließenden Wissenschaftsforum eine lange und interessante Tagungswoche bevorsteht, haben wir uns diesmal dafür entschieden keine Workshops anzubieten. Bei Interesse etwas Gemeinsames am Samstagabend vor dem Sprechertreffen zu unternehmen, bitte einen kurzen Satz in das Feld "Anmerkungen" bei der Anmeldung schreiben.

Im Rahmen dieses Sprechertreffens wird ebenfalls ein neuer Bundesvorstand gewählt, wir freuen uns über Bewerbungen.

Bitte meldet Euch, und ggbf. euer Sprecherteam, hier über GoogleForms an: Anmeldung

Wir freuen uns auf Eure rege Beteiligung und auf ein spannendes Wissenschaftsforum an der Freien Universität Berlin.
Euer Bundesvorstand

Liebe Regionalsprecherinnen und Regionalsprecher,

im Rahmen des Frühjahrssymposiums 2017 in Mainz wird traditionell wieder das Sprechertreffen stattfinden. Das Konzept orientiert sich am vergangenen Jahr: das Sprechertreffen findet am Mittwoch morgen, den 29.03.2017, von 09:00 bis 13:00 Uhr statt (Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10-14, Hörsaal C03).

Bitte meldet Euch, und ggbf. euer Sprecherteam, hier über GoogleForms an: https://goo.gl/forms/pHMuiQ97VF6gDs0M2

Um einander vorher schon kennen zu lernen, wollen wir am Dienstag Nachmittag wieder Workshops für alle Mitglieder der Sprecherteams, potentiellen Nachfolger und interessierten JCF'ler, anbieten. Die Themen werden
- Finanzen
- News
- Events
sein. Wenn Ihr Interesse an einem der Workshops habt, dann lasst es uns wissen und meldet Euch dafür gleich mit an! Die Workshops beginnen um 16:00 Uhr (Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10-14, Hörsaal C03) und im Anschluss wird es einen gemeinsamen Abendausklang geben.

Wir freuen uns auf Eure rege Beteiligung und auf ein spannendes Frühjahrssymposium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Euer Bundesvorstand


Workshopbeschreibungen

JCF Finanzen - Tipps und Tricks für Kassenwarte und Regionalsprecher

In diesem Workshop erhaltet Ihr Infos und Erklärungen zum Umgang mit den GDCh Finanzmitteln im Regionalforum. Welche Veranstaltungen können finanziert werden? Was ist beim Sponsoring zu beachten? Wie und welche Reisekosten werden abgerechnet? Nach einer Einführung in die wichtigsten Regeln werden wir Eure Fragen beantworten und diskutieren.

JCF Events - Tipps und Tricks für die Regionalforen

Wie organisiere ich eine erfolgreiche Veranstaltung? Worauf muss ich dabei eigentlich achten? Wie schreibe ich einen erfolgreichen Antrag oder eine Bewerbung? Mit diesen Fragen und natürlich auch euren Anregungen wollen wir uns in dem Workshop befassen um insbesondere jungen Regionalforen und Sprecherteams unter die Arme zu greifen.

JCF Nachrichten - Schreibwerkstatt mit den Nachrichten aus der Chemie

Journalismus ist eine spannende Sache, besonders wenn man von eigenen Projekten aus seinem ortsansässigen JungChemikerforum berichten kann. Allerdings ist er - wenn er denn gut gemacht sein will - auch mit einiger Arbeit verbunden. Hier hilft vor allem die Lust am Schreiben, aber auch das Handwerk ist wichtig, und das lässt sich lernen. Der Journalisten-Workshop soll Euch genau dafür Hilfestellungen geben. Herr Dr. Remenyi, Chefredakteur der NACHRICHTEN AUS DER CHEMIE, wird den Workshop leiten und kann Euch so Tipps und Erfahrungsberichte aus erster Hand liefern. Somit könnt Ihr Euch aktiv an der Gestaltung der grünen Seiten, in der Zeitschrift der GDCh, beteiligen.

Ziel

Primäres Ziel ist der Austausch von JungChemiker verschiedener Regionalforen, unterstützt durch wissenschaftliche und persönlichkeitsbildende Beiträge, die sich über Fachvorträge, Postersessions, teambildende Events und entspannte Abendveranstaltungen erstrecken. Es sollen möglichst viele Kommunikationsimpulse gesetzt werden, die wir uns aus der Interessensüberschneidung der Teilnehmer versprechen. Diese Wochenendveranstaltung bietet eine attraktive Möglichkeit aktive JungChemiker aus dem gesamten Bundesgebiet zusammenzuführen.

Anmeldung und Ablauf

Die zweite Klausurtagung der JCF-Regionalforum wird vom JCF Erlangen-Nürnberg ausgerichtet, alle Informationen findet ihr hier.

Flyer 2015

Wir haben zusammen mit der GDCh unseren Flyer modernisiert und sind stolz euch dieses Jahr die neue Version präsentieren zu dürfen.

Ihr könnt euch hier den aktuellen Flyer und das aktuelle Plakat downloaden.

Wenn du noch kein Mitglied in der GDCh sein solltest und beitreten willst, dann fülle das Formular auf der GDCh-Webseite aus. Es erwartet dich ein attraktives Starter-Kit.

 


Flyer 2012

Der allseits beliebte JCF-Flyer in seiner aktuellesten Form geht demnächst in den Druck und ihr könnt ihn schon bald in euren Händen halten.

Flyer als PDF-File: Flyer 2012 


Flyer 2009

Der Flyer bringt das auf den Punkt, was das JungChemikerForum ausmacht - ein starkes Netzwerk von jungen, engagierten Menschen. Nutzt diesen Flyer um für uns - das JungChemikerForum - Werbung zu machen, um Andere zu überzeugen oder einfach nur um zu zeigen wer wir sind.

Flyer als PDF-File: Flyer 2009


Flyer 2004

Die GDCh hat im Zuge einer neuen Mitgliederkampagne unter der Federführung von Herrn Dr. Holger Bengs (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) einen neuen Flyer für die GDCh und das JungChemikerForum entworfen.

Kernstück der neuen Kampagne ist der Wille der Gesellschaft sich stärker den Bedürfnisse der jungen Mitglieder zu widmen. Ausdruck findet dies unter anderem in der Studentischen Haftpflichtversicherung (Glasbruchversicherung), die für zwölf Monate für jedes neue Mitglied gewährt wird.

Flyer als PDF-File
Mehr zum Thema Mitgliedschaft und Glasbruchversicherung


Flyer 2003/2004

Der Flyervorrat der Generation 2003 ist erschöpft.

Die ausländische Beteiligung am Frühjahrssymposium ist längst zur Selbstverständlichkleit worden. Damit wir uns nun auch fremdsprachig präsentieren können, wurde der Flyer 2003/2004 ins Englische übertragen.

Flyer als PDF-File

 

Unterkategorien